Sie sind hier

News & Aktuelle Meldungen

Hier finden Sie stets aktuelle Meldungen aus Wirtschaft, Finanzpolitik und Steuerberatungswesen.

Umsatzsteuer: Finanzgericht lässt rückwirkende Rechnungsberichtigung zu

Veröffentlicht am: Mittwoch, den 30. Oktober 2013

Das Niedersächsische Finanzgerichts hat ernstliche Zweifel an der Rechtsauffassung der Finanzverwaltung geäußert, wonach eine Rechnungsberichtigung keine Rückwirkung entfalten könne. [...]

Einkünfteberechnung für Unterhaltsaufwendungen: Renten- und Arbeitslosenversicherungsbeiträge nicht abziehbar

Veröffentlicht am: Dienstag, den 29. Oktober 2013

Beiträge zur Renten- und Arbeitslosenversicherung sind bei der Einkünfteberechnung für Unterhaltsaufwendungen (§33a EStG) nicht abziehbar. Dies betont das Finanzgericht (FG) Baden-Württemberg. [...]

Kindergeld-Klagen vor FG Baden-Württemberg künftig ohne Kostenvorschuss

Veröffentlicht am: Montag, den 28. Oktober 2013

Das Finanzgericht Baden-Württemberg erhebt für Klagen in Kindergeldangelegenheiten seit dem 01.08.2013 keinen Gebührenvorschuss mehr. [...]

Steuerfreier Veräußerungsgewinn: Damit zusammenhängende Veräußerungskosten wirken sich steuerlich nicht aus

Veröffentlicht am: Freitag, den 25. Oktober 2013

Die mit einem nach § 8b Absatz 2 Satz 1 Körperschaftsteuergesetz (KStG) steuerfreien Veräußerungsgewinn zusammenhängenden Veräußerungskosten nach Satz 2 der Vorschrift mindern diesen Gewinn. Sie wirken sich steuerlich deshalb nicht aus, wie das Finanzgericht (FG) Hamburg entschieden hat. [...]

Verfassungswidrige Absenkung der Wesentlichkeitsgrenze führt nicht zu Anerkennung eines fiktiven Veräußerungsverlustes

Veröffentlicht am: Freitag, den 25. Oktober 2013

Die Verfassungswidrigkeit der Absenkung der Wesentlichkeitsgrenze in § 17 Einkommensteuergesetz (EStG) auf ein Prozent führt nicht dazu, dass fiktive Veräußerungsverluste anzuerkennen sind. Dies stellt das Finanzgericht (FG) Münster klar. [...]

Zukunftssicherungsleistungen des Arbeitgebers: 44-Euro-Freigrenze für Sachbezüge nicht anwendbar

Veröffentlicht am: Freitag, den 25. Oktober 2013

Für Beiträge des Arbeitgebers für die Zukunftssicherung des Arbeitnehmers (zum Beispiel private Pflegezusatzversicherung und Krankentagegeldversicherung) ist die 44-Euro-Freigrenze für Sachbezüge (§ 8 Absatz 2 Satz 9 EStG) nicht anzuwenden. Dies stellt das Bundesfinanzministerium in einem aktuellen Schreiben klar. [...]

Zukunftssicherungsleistungen des Arbeitgebers: 44-Euro-Freigrenze für Sachbezüge nicht anwendbar

Veröffentlicht am: Donnerstag, den 24. Oktober 2013

Für Beiträge des Arbeitgebers für die Zukunftssicherung des Arbeitnehmers (zum Beispiel private Pflegezusatzversicherung und Krankentagegeldversicherung) ist die 44-Euro-Freigrenze für Sachbezüge (§ 8 Absatz 2 Satz 9 EStG) nicht anzuwenden. Dies stellt das Bundesfinanzministerium in einem aktuellen Schreiben klar. [...]

Mietausfall - Mietfactoring

Veröffentlicht am: Donnerstag, den 24. Oktober 2013

Wir zahlen, wenn Ihr Mieter die Zahlungen verweigert. 2,2 Milliarden Euro Mietausfälle pro Jahr. Jeder vierte Vermieter beklagt Mietausfälle. 25% der Vermieter beklagen wiederholt verspätete Mietzahlungen. [...]

Verfassungswidrige Absenkung der Wesentlichkeitsgrenze führt nicht zu Anerkennung eines fiktiven Veräußerungsverlustes

Veröffentlicht am: Mittwoch, den 23. Oktober 2013

Die Verfassungswidrigkeit der Absenkung der Wesentlichkeitsgrenze in § 17 Einkommensteuergesetz (EStG) auf ein Prozent führt nicht dazu, dass fiktive Veräußerungsverluste anzuerkennen sind. Dies stellt das Finanzgericht (FG) Münster klar. [...]

Steuerfreier Veräußerungsgewinn: Damit zusammenhängende Veräußerungskosten wirken sich steuerlich nicht aus

Veröffentlicht am: Dienstag, den 22. Oktober 2013

Die mit einem nach § 8b Absatz 2 Satz 1 Körperschaftsteuergesetz (KStG) steuerfreien Veräußerungsgewinn zusammenhängenden Veräußerungskosten nach Satz 2 der Vorschrift mindern diesen Gewinn. Sie wirken sich steuerlich deshalb nicht aus, wie das Finanzgericht (FG) Hamburg entschieden hat. [...]

Seiten