Sie sind hier

Newsartikel aus dem Monat April 2017

Keine Anrechnung von Kapitalertragsteuer aus sog. cum-/ex-Aktiengeschäften

Veröffentlicht am: Donnerstag, den 27. April 2017

Das Hessische Finanzgericht hat die Klage einer Bank auf Anrechnung von Kapitalertragsteuer aus eigenen Aktienkäufen um den Dividendenstichtag abgewiesen. [...]

Dienstleistungen einer Gesellschaft an ihre Gesellschafter können umsatzsteuerfrei sein

Veröffentlicht am: Mittwoch, den 26. April 2017

In einem anderen Verfahren hat der 5. Senat des Finanzgerichts Münster mit Urteil vom 12. Januar 2017 (Az. 5 K 23/15 U) entschieden, dass Bürodienstleistungen, die eine GbR an selbstständige Berufsbetreuer erbringt, umsatzsteuerpflichtig sind. [...]

Vom Reiseveranstalter eingeräumter Rabatt stellt keinen Arbeitslohn der Reisebüroangestellten dar

Veröffentlicht am: Dienstag, den 25. April 2017

Das Finanzgericht Düsseldorf hat entschieden, dass der Rabatt, den ein Reiseveranstalter einer Reisebüroangestellten auf den Reisepreis gewährt, keinen steuerpflichtigen Arbeitslohn darstellt. Dieser Entscheidung dürfte insbesondere für die Touristikbranche große Bedeutung zukommen. [...]

Zusammenveranlagung trotz langjähriger räumlicher Trennung

Veröffentlicht am: Montag, den 24. April 2017

Das Finanzgericht Münster hat entschieden, dass auch langjährig getrennt lebende Ehegatten zusammen zur Einkommensteuer veranlagt werden können. [...]

Behindertenpauschbetrag vs. außergewöhnliche Belastung oder haushaltsnahe Dienstleistung

Veröffentlicht am: Donnerstag, den 20. April 2017

Der Behindertenpauschbetrag schließt die steuerliche Berücksichtigung von Aufwendungen für einen "Epilepsiehund" als außergewöhnliche Belastung oder haushaltsnahe Dienstleistung aus. [...]

Eltern können Reisekosten zu einem im Ausland lebenden Kind nicht steuerlich absetzen

Veröffentlicht am: Mittwoch, den 19. April 2017

Das Finanzgericht Rheinland-Pfalz hat entschieden, dass Eltern die Kosten, die ihnen durch Besuchsreisen zu ihrem im Ausland lebenden Kind entstanden sind, nicht als sog. außergewöhnliche Belastungen steuerlich geltend machen können. [...]

Private Pkw-Nutzung: Keine Besteuerung für Zeiten der Fahruntüchtigkeit

Veröffentlicht am: Dienstag, den 18. April 2017

Dem Kläger wurde von seinem Arbeitgeber ein Firmenwagen zur Verfügung gestellt, den er auch zu privaten Zwecken nutzen darf. Der hierin liegende geldwerte Vorteil wurde für das Streitjahr 2014 zunächst nach der sog. 1 %-Regelung mit 433 Euro/Monat versteuert. [...]

Medizinische Seminare für Pflegeeltern erkrankter Kinder führen zu außergewöhnlichen Belastungen

Veröffentlicht am: Montag, den 17. April 2017

Der 4. Senat des Finanzgerichts Münster hat entschieden, dass Kosten für die Teilnahme an medizinischen Seminaren zum Umgang mit frühtraumatisierten Kindern bei den Pflegeeltern als außergewöhnliche Belastungen abzugsfähig sind. [...]

Teilwertzuschreibung bei Fremdwährungsdarlehen

Veröffentlicht am: Donnerstag, den 13. April 2017

Das FG Baden-Württemberg hat entschieden, dass bei einem Fremdwährungsdarlehen von einer voraussichtlich dauernden Wertänderung auszugehen ist, wenn die Kursschwankung eine Grenze von 20 % für den einzelnen Bilanzstichtag bzw. von 10 % für zwei aufeinanderfolgende Bilanzstichtage überschreitet. [...]

Keine Anwendung der Fremdvergleichsgrundsätze bei Arbeitsverhältnissen zwischen (nahestehenden) fremden Dritten

Veröffentlicht am: Mittwoch, den 12. April 2017

Der 9. Senat des Niedersächsischen Finanzgerichts hat entschieden, dass die Grundsätze für die steuerliche Anerkennung von Angehörigenverträgen, insbesondere der Fremdvergleich, auf Arbeitsverhältnisse zwischen fremden Dritten grds. [...]

Seiten